Raubüberfall: Schuldspurch nach 16 Jahren

Salzburg

Raubüberfall: Schuldspurch nach 16 Jahren

16 Jahre nach dem brutalen Raubüberfall auf eine Prostituierte in der Stadt Salzburg ist am Freitagabend der 31-jährige Angeklagte von einer Geschworenenjury wegen schweren Raubs und versuchten Mordes zu einer Zusatzstrafe von drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Der Richterspruch ist noch nicht rechtskräftig, der Angeklagte legte umgehend Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung ein.

Der zum Zeitpunkt der Tat erst 14-Jährige – er sitzt derzeit wegen einer Reihe von Gewaltdelikten eine langjährige Gefängnisstrafe ab – soll die Frau 1998 gemeinsam mit seinem Onkel mit Hammerschlägen so schwer verletzt haben, dass die Frau auch auf einem Auge erblindete. Die Geschworenen waren sich in ihrem Urteil am Freitag weitgehend einig: Der Schuldspruch wegen schweren Raubs erfolgte einstimmig (8:0), jener wegen versuchten Mordes mit 7:1 Stimmen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten