Rentner rast Polizei mit 180 km/h davon

Salzburg

Rentner rast Polizei mit 180 km/h davon

Ein 68-jähriger Pensionist aus dem Flachgau ist der Salzburger Polizei am Freitag entwischt. Der Mann hat seit 2011 keinen Führerschein mehr, fährt aber immer wieder mit dem Auto und ist deshalb bereits amtsbekannt. Als ihn die Polizei in Hof bei Salzburg (Bezirk Salzburg-Umgebung) aufhalten wollte, flüchtete er mit bis zu 140 Stundenkilometern, berichtete die Polizei Salzburg.

Auf der Gemeindestraße, wo er auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben soll, konnte ihn die Polizei nicht stoppen. Anschließend fuhr der Pensionist auf die Westautobahn (A1) in Richtung Salzburg, wo er im dichten Verkehr mehrmals gefährlich überholte und mit teilweise über 180 Stundenkilometern gerast sei. Die Polizei verfolgte ihn mit Blaulicht und Folgetonhorn, doch der Pensionist ignorierte die Anhaltezeichen. Weil es für die Streife nicht möglich war, den Mann gefahrlos zu überholen und anzuhalten, konnte der 68-Jährige Richtung Deutschland flüchten. Er wird wegen zahlreicher Übertretungen angezeigt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen