Salzburger Handel jubelt über Umsatz

Durch Festspielgäste

© reuters

Salzburger Handel jubelt über Umsatz

„Vom Krisengejammer ist in Salzburg wenig zu spüren“, bringt es Ingrid Lobendanz vom Altstadtverband auf den Punkt. Das Feedback von den Altstadt-Kaufleuten höre sich zur Festspielzeit sehr gut an, „hinzu kommt natürlich das Traumwetter, welches die Altstadt sehr belebt“, so die Marketing-Fachfrau. Besonders beliebt sind die exklusiven Boutiquen in der Altstadt, sowie Schmuck- und Uhrengeschäfte. Die Restaurants in der Innenstadt jubeln ebenso über zahlreiche Tischreservierungen.

17,2 Mio. Euro zusätzliche Einnahmen

Die Wirtschaftskammer berichtet von guten Umsätzen durch Gäste, die extra wegen der glamourösen Osterfestspiele in die Mozartstadt anreisen. Wie berichtet bringen die Festivalbesucher der regionalen Wirtschaft rund 17,2 Millionen Euro an zusätzlichen Einnahmen. 2,8 Millionen Steuereinnahmen fallen zusätzlich noch an.

Zahlreiche Highlights
Bis zum Ostermontag bieten die Festspiele noch jede Menge Highlights: Karsamstag und Ostersonntag treten die Salzburger Opernstars Angelika Kirchschager und Genia Kühmeier als Solistinnen mit den Berliner Philharmonikern auf. Beide Sängerinnen von Weltformat sind seit langem wieder in ihrer Heimat zu hören. Den Abschluss bildet am 13. April die zum Auftakt dargebotene Wagner-Oper „Siegfried“, welche nicht bei allen Besuchern auf Begeisterung stieß.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen