Salzburger auf Zebrastreifen angefahren

Tödlicher Unfall

© APA

Salzburger auf Zebrastreifen angefahren

An den Kopfverletzungen, die er am Donnerstag der Vorwoche bei einem Verkehrsunfall in Steindorf bei Straßwalchen (Flachgau) erlitten hatte, ist nun ein 57-jähriger Straßwalchner gestorben. Der Mann war auf dem Zebrastreifen vom Wagen eines Bankangestellten aus dem Bezirk Braunau gestreift worden. Dabei verlor er das Gleichgewicht und fiel mit dem Hinterkopf auf den Asphalt.

Der Oberösterreicher hatte seinen Pkw kurz davor angehalten, weil er einen Bus aus der Haltestelle fahren ließ. Direkt hinter dem Bus fuhr er wieder los, als plötzlich der 57-Jährige beim Schutzweg auf die Straße trat. Er wurde vom Außenspiegel erwischt, verlor dadurch das Gleichgewicht und fiel hin. Das Unfallopfer musste noch an Ort und Stelle vom Notarzt wiederbelebt werden und wurde dann mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus geflogen, wo er nun starb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen