Salzburger raubten 13 Banken aus

Prozess in München

© buenos dias

Salzburger raubten 13 Banken aus

Auftakt zu einem spektakulären Prozess vor dem Münchner Schwurgericht: Die aus Hallein stammenden Brüder Hubert (45) und Norbert G. (46) müssen sich wegen 13 bewaffneter Banküberfälle verantworten. Es wird ein Monsterverfahren: Bis Mitte Dezember sind 192 (!) Zeugen geladen.

Fette Beute
Die Salzburger trieben ab Mitte 1992 im Großraum München ihr Unwesen. Insgesamt erbeuteten sie 1,5 Millionen Euro. Mit ihrem letzten Coup im November des Vorjahres machten die Salzburger Brüder international Schlagzeilen: Nach einem Überfall auf die Sparkasse schossen sich die beiden den Fluchtweg frei – ein Polizist wurde getroffen, er überlebte. Wenig später stellten sie sich in Traunstein den Behörden.

Die Schüsse auf die Beamten waren für Norbert G. „ein Reflex“, nachdem er selbst von einem Streifschuss getroffen worden war.

Überredet
Die Ermittlungen haben ergeben, dass der jüngere Bruder der Haupttäter war. Er schlug auch viermal alleine zu. Vom älteren Bruder hatte ein Polizist „den Eindruck, dass er gar nicht mitmachen wollte und sich überreden ließ“.

Gejammere
Vor Gericht verweigerten die beiden die Aussage. Norbert G. jammerte nur über die Verhörmethoden der deutschen Polizei. So habe man ihn nachts nicht schlafen lassen: „Jede Stunde wurde lautstark die Tür geöffnet und mir die Decke weggerissen.“

Mamas Auto
Die „Raubtouristen“ waren bei ihren Überfällen zuletzt mit Mamas Wagen, einem grünen Renault Laguna, unterwegs gewesen. Die kann es noch immer nicht fassen, dass sie Kriminelle großgezogen hat: „Meine Söhne sind rechtschaffen“, sagte sie zur Bild-Zeitung. Das Auto war übrigens ein Geschenk der Söhne, das wohl von der Beute gekauft worden war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen