Schießerei zwischen Salzburgern und Polizei in München

Bei Banküberfall

© dpa

Schießerei zwischen Salzburgern und Polizei in München

Bei dem Schusswechsel erlitt ein Ordnungshüter einen Schuss in den Oberschenkel, einer der zwei gebürtigen Abtenauer im Alter von 46 und 47 Jahren wurde am Oberarm gestreift, teilte die Polizei München am Freitag mit.

Brüderpaar fackelte nicht lange
Das Brüderpaar betrat kurz vor 18.00 Uhr maskiert die provisorisch in einem Container untergebrachte Filiale eines Geldinstituts in München-Kirchheim. Beide zogen kurze Feuerwaffen und forderten die Herausgabe des Bargeldes. Anschließend ließ einer der Täter die Fensterjalousien herunter, was von einer Zeugin bemerkt wurde, die sofort die Polizei verständigte.

Daraufhin wurde von der Einsatzzentrale u.a. ein Streifenwagen zur Filiale entsandt. Die Polizisten näherten sich gerade dem Container, als die Räuber die Bank verlassen wollten. Sofort begann einer der beiden Brüder auf die Beamten zu schießen, wobei ein Schuss einen Polizeiobermeister am Oberschenkel traf. Dieser schoss beim Rückzug in Notwehr auf den Schützen und streifte ihn leicht am Oberarm. Nachdem der erste Räuber einige Male mit der Waffe abgefeuert hatte, schoss auch der zweite in Richtung der Polizeibeamten. Anschließend flüchteten sie in einem grünen Renault Laguna.

Kurze Flucht
Nach etwas mehr als einer Stunde gelang einer Sondereinheit der Münchner Polizei, die beiden im Raum Traunstein festzunehmen. Im Auto fanden die Ordnungshüter auch eine Pumpgun, weshalb die Kriminalisten annehmen, dass es sich bei dem Brüderpaar um Serientäter handelt, wie Robert Kopp, Vizepräsident der Polizei München, mittags bei einem Pressegespräch in München sagte. Das Duo konnte mit einem Auto bis Traunstein fliehen.

Bei ihrer Einvernahme hüllten sich die beiden Salzburger in Schweigen. Im Laufe des Tages werden sie dem Haftrichter beim Amtsgericht München vorgeführt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen