Schülerin nach Afrika-Urlaub an Cholera erkrankt

Nicht ansteckend

© Getty Images

Schülerin nach Afrika-Urlaub an Cholera erkrankt

In der Stadt Salzburg ist eine 17-jährige Schülerin nach einem Nordafrika-Urlaub an Cholera erkrankt. Es besteht aber keinerlei Gefahr, dass andere Menschen angesteckt werden können. Es handelt sich um eine mild verlaufende Cholera-Erkrankung, deren Keime nicht hoch ansteckend sind.

Familienurlaub endet böse
Die Schülerin war gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern in Nordafrika. Als nach dem Urlaub daheim die Erkrankung festgestellt wurde, führte die Epidemiebehörde unverzüglich Untersuchungen der 17-Jährigen und ihrer Angehörigen durch. Dabei zeigte sich, dass keine gefährlichen Cholera-Erreger nachgewiesen werden konnten.

Somit sei die Krankheit nicht nach dem Epidemiegesetz anzeigepflichtig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen