Sonderthema:
Überfall mit Selbstbedienung in Salzburg

Banküberfall

© APA

Überfall mit Selbstbedienung in Salzburg

Auf eine Filiale der Bank Austria in der Alpenstraße in der Stadt Salzburg, ist heute, Donnerstag, Nachmittag ein Raubüberfall verübt worden. Der Täter ist flüchtig, teilte die Polizei mit.

Selbstbedienung
Der Täter ging schnurstracks auf das Kassenpult zu, dann dahinter und bediente sich selbst aus der Lade. Er packte sich Geld ein - darunter auch das Alarmpaket, teilte Major Gerhard Waltl vom Landeskriminalamt auf Anfrage mit. Wie viel der Geld der Mann wirklich erbeutet hat, war nicht bekannt.

Als die Mitarbeiter der Bank den Räuber ansprachen, bedrohte er sie in englischem Akzent mit dem Umbringen. Als sie den Alarmknopf drückten und sich wieder dem Mann zuwandten, hatte er die Bank bereits verlassen. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bis zum Abend erfolglos.

Täterbeschreibung
Der Räuber wird jetzt folgendermaßen beschrieben: Er ist 40 bis 60 Jahre alt, 180 bis 190 Zentimeter groß und hat kurze, schwarze, an den Schläfen graue Haare. Bekleidet war er mit einer blauen Jacke, schwarzen Hose und schwarzen Schuhen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen