Verirrter Snowboarder im Tiefschnee erfroren

Drama

Verirrter Snowboarder im Tiefschnee erfroren

Samstagabend gegen 18 Uhr hatte der Niederösterreicher (39) seinen Freunden per Handy gesagt, er würde bei Maria Alm im Pinzgau abfahren. Als er am Sonntag nicht auftauchte, machte sich die Gruppe auf die Suche. Ohne Erfolg. Erst gegen Mittag wurden Einsatzkräfte alarmiert, die den Abgängigen nach etwa 40 Minuten entdeckten: Der 39-Jährige lag auf 1.350 Meter Höhe erfroren im Schwarzbachgraben. Er hatte sich anscheinend verirrt und dann entkräftet in den Tiefschnee schlafen gelegt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen