Verwirrter Nackter

Ausgetrickst

© APA

Verwirrter Nackter "entführte" Polizeiauto

Der Beamte der Polizeiinspektion Straßwalchen hatte den geistig verwirrten und splitternackten Mann überredet, die Bahngleise zu verlassen. Als er ihn der eintreffenden Rettung übergeben wollte, sprang der "Patient" in den Streifenwagen und flüchtete.

Alarmiert wurde die Polizei von Passanten, die Sonntagmittag einen nackten Mann auf den Gleisen der Bahnstrecke nach Braunau beobachteten. Laut Auskunft des Landespolizeikommandos flüchtete der Nackte beim Eintreffen des Streifenwagens. Einem Polizisten gelang es schließlich, den Mann so weit zu beruhigen, dass er zu ihm in den Streifenwagen stieg.

Bei der Übergabe des "Patienten" an die Rettung sprang der Nackte ins Polizeiauto, verriegelte es und fuhr Richtung Ortszentrum. Ein paar hundert Meter weiter ließ er den Wagen stehen, rannte zu Fuß weiter. Sanitäter konnten den Mann wenig später aufgreifen. Er wurde schließlich in eine Klinik gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen