Vigaun beteiligt sich an Blockade

Autobahn-Blockade

© APA

Vigaun beteiligt sich an Blockade

„Die Gemeinde Bad Vigaun ist bei der Blockade der Tauernautobahn voll dabei“, teilte Ortschef Raimund Egger (ÖVP) am Ostermontag mit. Der Tennengauer Kurort schließt sich der Forderung der Nachbargemeinde Kuchl nach einer Decke aus Flüsterasphalt an.

Einhausung

Gleichzeitig machen sich die Bad Vigauner für eine Einhausung der A 10 stark, wie sie seit kurzem in Eben und Flachau gebaut wird. Egger sieht die „letzte Gelegenheit, die Betonierer von der Asfinag zu einer anrainerverträglichen Vernunft zu bringen“.
Die Blockade beginnt am Donnerstag um 17.30 Uhr und wurde für eine halbe Stunde genehmigt.

Keine Änderung

„Die Demonstration wird nichts ändern“ hat eine Asfinag-Sprecherin bereits klar gestellt. Auf dem Teilstück zwischen Hallein und Golling, das derzeit saniert wird, werde wie geplant Waschbeton aufgezogen. Dieser sei leiser als der alte Beton und halte 35 Jahre lang, während Flüsterasphalt nach acht bis zehn Jahren ausgetauscht werden müsse.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen