Wanderin stürzte 150 Meter ab

Schwer verletzt

© sxc

Wanderin stürzte 150 Meter ab

Eine 49-jährige Deutsche ist am Sonntag im Gemeindegebiet von Zell am See (Pinzgau) beim Wandern ausgerutscht und 150 Meter tief über einen 70 Grad steilen Hang in den Wald gestürzt. Die Frau wurde vom Rettungshubschrauber "Alpin Heli 6" mit einem 50 Meter langen Seil geborgen und mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Salzburg Zell am See geflogen, so die Polizei.

Die Frau ging mit ihrem 58 Jahre alten Ehemann am Wanderweg vom Sonnkogel in Richtung Sonnalm talwärts. In einer Seehöhe von 1.500 Metern rutschte sie auf einer Wurzel aus, fiel hin und stürzte 150 Meter ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen