Wiener Priester überlebt Lawine

Am Mölltaler Gletscher

Wiener Priester überlebt Lawine

Glück und Gottes Fügung: Die Horror-Lawine vom Mölltaler Gletscher, die am Freitag zwölf Skifahrer in die Tiefe gerissen hatte, verlief glimpflich – ÖSTERREICH berichtete. Am Samstag kam die endgültige Entwarnung: Alle Opfer hatten überlebt, nur drei wurden leicht verletzt.

gletscher3.jpg © APA/Lpd Kärnten, Stanger
© APA/Lpd Kärnten, Stanger

In die Lawine waren auch sieben Mitglieder einer katholischen Jugendgruppe aus OÖ geraten. Sie waren mit einem Pfarrer aus Wien gegen Mittag auf 3.000 Meter Höhe unterwegs, als sie das 400 Meter breite Schneebrett mitriss. Der Priester und seine Gruppe konnten sich selbst befreien.

Gletscher1.jpg © APA/Lpd Kärnten, Stanger
© APA/Lpd Kärnten, Stanger

Inzwischen wird nach den Verursachern der Lawine gesucht. Laut Zeugenaussagen sollen es drei junge Snowboarder gewesen sein. Sie wurden zunächst ebenfalls mitgerissen, konnten sich aber befreien und flüchteten talwärts. „Sie haben sich nicht um die anderen gekümmert und sich später auch nicht bei der Polizei gemeldet“, bestätigte einer der beteiligten Retter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen