Obertauern

Obertauern

Obertauern

Obertauern

Obertauern

Zwei Verletzte bei Hausbrand

Nächtlicher Großalarm für die Feuerwehr mitten im Salzburger Wintersportort Obertauern: In einem Personalhaus war am Dienstag gegen 2.25 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Ersten Informationen zufolge mussten sieben Bewohner evakuiert werden. Zwei verletzte Personen wurden in umliegende Spitäler gebracht. Die Brandursache war vorerst unklar.

Rund 100 Einsatzkräfte von Freiwilligen Feuerwehren aus dem Pongau und Lungau bekämpften die Flammen. Laut dem Einsatzleiter der Feuerwehr, Bernhard Lürzer, Löschzugskommandant von Obertauern, handelte es sich um einen Vollbrand. Um 8.30 Uhr dauerten die Löscharbeiten noch an.

Alle Bewohner des Privathauses, das im Winter als Personalhaus verwendet wird, wurden vorsorglich untersucht. Eine Person wurde mit schweren Verletzungen vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Einer ersten Diagnose zufolge erlitt der Verletzte eine Rauchgasvergiftung und Brandverletzungen. Eine zweite Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Tamsweg eingeliefert.

Angedacht war wegen der starken Rauchentwicklung eine Evakuierung von umliegenden Gebäuden und Hotels, was dann offenbar doch nicht notwendig war. Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Obertauern, Untertauern, Radstadt, Mauterndorf, St. Michael und Tweng. Zur Brandursachenermittlung sei das Landeskriminalamt Salzburg verständigt worden, erklärte Polizei-Sprecherin Eva Wenzl.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen