1.000 Polizisten zu Ostern im Ensatz

Steiermark

© APA/Herbert Pfarrhofer

1.000 Polizisten zu Ostern im Ensatz

Von Karfreitag bis Ostermontag werden insgesamt 1.000 Polizisten auf den steirischen Straßen im Einsatz sein. Kontrolliert werden sollen vor allem Transitstrecken wie die Südautobahn (A2). Im Visier hat die Exekutive besonders Raser, Drängler und Alkolenker. An Gerät stehen den Beamten 300 Alkotestgeräte, 200 Laserpistolen, 20 Zivilstreifenfahrzeuge, 40 Radarkabinen und 12 Radarfahrzeuge zur Verfügung.

Hohes Unfallrisiko
Nicht nur viele Oster-Urlauber sondern auch zahlreiche Motorradfahrer dürften am Wochenende wieder unterwegs sein. „Gerade die ersten Ausfahrten im neuen Jahr sind mit einem hohen Unfallrisiko belastet“, warnt die Polizei. Die Verkehrsbilanz des Vorjahres ist blutig. Sechs Tote im Vorjahr: Rund um Ostern kamen auf steirischen Straßen sechs Menschen ums Leben. Bei Schwerpunktkontrollen verteilte die Polizei 6.000 Anzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit. 73 Autofahrer wurden in alkoholisiertem Zustand hinter dem Steuer erwischt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen