Sonderthema:
13 Burschen in Graz wegen Serienüberfällen verurteilt

Urteil

© APA/Barbara Gindl

13 Burschen in Graz wegen Serienüberfällen verurteilt

Sie waren wegen zahlreicher schwerer Raubüberfälle angeklagt gewesen. Die Beschuldigten hatten Anfang des Jahres im Grazer Stadtpark in wechselnder Besetzung immer wieder Überfälle verübt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Angeklagt waren zunächst 14 Personen, wovon sich vier in Haft befanden. Der Staatsanwalt lastete ihnen zehn Raubüberfälle an, die sie im Grazer Stadtpark verübt haben sollen. Dabei gingen die Täter immer gleich vor: Sie jagten Spaziergängern mit einem Messer oder einem Schlagring Angst ein und nahmen ihren meist jüngeren Opfern ab, was diese gerade dabei hatten. Das konnten ein paar Cent, ein paar Zigaretten oder auch, wie in einem Fall, 95 Euro sein.

Nun wurde der 16-jährige Haupttäter zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt, zwölf weitere Angeklagte wurden zu Haftstrafen ab sechs Monaten verurteilt. Einer der Beschuldigten wurde freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen