15-Jähriger attackiert Schwester

Im Rausch

© Niesner

15-Jähriger attackiert Schwester

Ein 15-Jähriger hat Montagabend in der Wohnung seiner Mutter randaliert: Er attackierte seine jüngere Schwester (13) und demolierte die Einrichtung. Als die Polizei zur Stelle war, rastete der Jugendliche endgültig aus: Er griff die Beamten an und türmte Hals über Kopf. Doch die Flucht war nicht von Dauer: Der Teenager rutschte auf der Straße aus und konnte von den Beamten festgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab, dass der Grazer 1,44 Promille „getankt“ hatte.

Alkohol-Problem
Nicht zum ersten Mal, so Polizisten, war der 15-Jährige alkoholisiert und Auslöser eines Familienstreits. So auch vergangenen Montag. Gegen 19.30 Uhr eskalierte die Situation, und der Bursche fing an, in der Wohnung der Mutter zu randalieren. Da ihn seine 13-jährige Schwester aufhalten wollte, wurde der Betrunkene auch ihr gegenüber handgreiflich. Da rief die Mutter die Polizei.

Aber selbst vor den Beamten machte der Jugendliche nicht Halt. Als ihn die Polizisten zum Ausnüchtern in die Ambulanz der LSF-Klinik bringen wollten, wehrte sich der 15-jährige mit Händen und Füßen. Er konnte sich losreißen und ins Freie flüchten. Dort aber rutschte er aus, wurde festgenommen und ins Polizei-Anhaltezentrum eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen