15-Jähriger erstach Hund

Besitzer stimmte zu

15-Jähriger erstach Hund

Ein Fall von Tierquälerei in der Steiermark wurde nun bekannt. Wie orf.at berichtet erstach in St. Lambrecht am Montagabend ein 15-Jähriger einen kleinen Hund, mit Einwilligung des Besitzers.

Täter unter Alkoholeinfluss
Der 20-jährige Besitzer des Vierbeiners saß mit drei Freunden im Garten und beklagte sich darüber, dass sein Hund nicht stubenrein ist. Der 15-Jährige soll daraufhin, mit Zustimmung des Hundehalters, so lange auf das Tier eingestochen haben, bis dieser starb. Den Kadaver vergruben die alkoholisierten Männer anschließend.

Einer der Freunde hat nun Anzeige wegen Tierquälerei erstattet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen