34-jähriger starb nach Disco-Schlägerei

Schwere Verletzungen

© TZ Österreich

34-jähriger starb nach Disco-Schlägerei

Ein 34-jähriger Oststeirer, der am vergangenen Wochenende in eine Schlägerei vor einer Disco involviert war, ist am Dienstag im LKH Graz seinen schweren Verletzungen erlegen. Wie die Polizei unter Berufung auf eine Mitteilung des behandelnden Arztes informierte, sei der Mann an den Folgen einer schweren Kopfverletzung gestorben.

Handgreiflichkeiten mit Security
Schauplatz der letztlich tödlichen Auseinandersetzung war der Eingangsbereich einer Diskothek in Hartberg. Nachdem der betrunkene 34-Jährige wegen aggressiven Verhaltens des Lokals verwiesen worden war, versuchte er erneut hinein zu gelangen. Als dies ein Security-Mitarbeiter verhindern wollte, kam es zu Handgreiflichkeiten. Nachdem er ihm einen Kopfstoß versetzt haben soll, habe er ihn zurückgestoßen, schilderte der Türsteher den Hergang. Der Kontrahent schlug mit dem Hinterkopf auf dem Beton auf und erlitt eine Gehirnblutung sowie eine Hirnschwellung.

Bei dem 34-Jährigen wurden zunächst vom herbeigeholten Notarzt keine schweren Verletzungen festgestellt. Erst im LKH Hartberg, wohin der Bewusstlose gebracht wurde, erkannte man die schweren Kopfverletzungen und veranlasste die Verlegung ins LKH Graz. Dort starb der Mann Dienstagnachmittag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen