36-jährige Frau in Leoben erstochen

Beziehungsdrama

© APA

36-jährige Frau in Leoben erstochen

Eine 36-jährige Leobenerin ist am Donnerstag erstochen in ihrer Wohnung gefunden worden. Die Bluttat dürfte bereits vor einer Woche begangen worden sein. Der mutmaßliche Täter, der 33-jährige Lebensgefährte der Frau, hat - mit größter Wahrscheinlichkeit - Selbstmord verübt. Seine Leiche wurde - fast gleichzeitig mit der des Opfers - in einer Wehranlage der Mur gefunden.

Mehrere Stichwunden
Nachbarn der Leobenerin hatten die Frau schon länger nicht mehr gesehen, weshalb sie die Exekutive informierten. Als diese am Donnerstag gegen 9.15 Uhr von einem Aufsperrdienst die Wohnung öffnen ließ, stießen die Beamten auf die blutüberströmte Leiche der 36-jährigen Mieterin. Wie sich zeigte, wies die Tote mehrere Messerstiche in der Brust auf. Auf einem Küchenkästchen lag ein 30 Zentimeter langes Fleischmesser und auf dem Küchenboden waren Blutspuren und Fußabdrücke zu sehen.

Lebensgefährte im Verdacht
Der Verdacht fiel sofort auf den 33-jährigen Lebensgefährten, der ebenfalls verschwunden war. Wie sich bei den Befragungen ergab, war der Mann von einer Zeugin gesehen worden, als er vergangenen Donnerstag (26. Juni) zu nächtlicher Stunden über das Küchenfenster die im ersten Stock gelegene Wohnung verlassen hatte.

Möglicherweise Selbstmord
Eine halbe Stunde vor der Auffindung der Ermordeten wurde im Wehr des Murkraftwerks eine männliche Leiche gefunden. Im Laufe des Tages verdichtete sich die Vermutung, dass es sich dabei um den gesuchten mutmaßlichen Gewalttäter handeln könnte. "Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" handle es sich um den 33-Jährigen, sagte Ermittlungsleiter Alois Eberhart am Nachmittag. Kleidungsstücke und andere Hinweise würden eindeutig darauf hinweisen. Eindeutige Klarheit über Identität und Todesursache sollte eine Obduktion ergeben.

Laut Eberhart sagten die Nachbarn aus, dass es öfters Streit zwischen dem Paar gegeben habe. Beide waren langzeitarbeitslos und auch Alkohol sei öfters im Spiel gewesen. Der Mann habe als gewaltbereit gegolten..

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen