4.000 steirische Haushalte ohne Strom

Starker Wind

© APA

4.000 steirische Haushalte ohne Strom

Schuld daran waren durch stellenweise starken Wind auf Leitungen gefallene Bäume und Äste, wie ein Sprecher des Landesenergieversorgers Energie Steiermark mitteilte. An der Behebung der Schäden wurde durch Fachleute des Unternehmens gearbeitet, am Nachmittag waren die meisten Bezieher wieder mit Elektrizität versorgt.

Betroffen waren Haushalte im Bereich Kumberg und Schöckel im Nordosten von Graz, in Wildon südlich der Landeshauptstadt sowie Bezieher zwischen Frohnleiten und Bruck/Mur. Die ersten Ausfälle wurden gegen 9.00 Uhr vormittags gemeldet, der größte Teil der E-Leitungen war am Nachmittag wieder instand gesetzt, hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen