40-jähriger Mann ging im Schwarzl-See unter

Tragisch

 

40-jähriger Mann ging im Schwarzl-See unter

Ein rund 40-jähriger Mann ist am Mittwoch während des Badens plötzlich im Wasser des Schwarzl-Sees südlich von Graz untergegangen. Feuerwehrtaucher fanden die Leiche des 41-Jährigen in acht Metern Tiefe. Der Mann war ertrunken, untergegangen war er vermutlich durch einen Schwächeanfall.

Badegäste bemerkten, wie der Schwimmer noch gegen das Untergehen ankämpfte. Die Zeugen eilten sofort zu Hilfe. Der Oststeirer war aber bereits im Wasser verschwunden.

Der Steirer, der an Epilepsie litt, habe die Tage zuvor nur wenig gegessen, wie dessen Vater, der sich auf dem Gelände befand, gegenüber der Polizei angab. Dies könnte der Grund für einen Schwächeanfall gewesen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen