Acht Messerstiche für Tabakdiebstahl

Blutige Rache

Acht Messerstiche für Tabakdiebstahl

Nach einem Streit letzten Donnerstag hat ein Georgier (20) im Bezirk Puntigam auf offener Straße einen 39-jährigen Iraner niedergestochen. Nun gab der Angreifer sein Motiv preis: Der Kontrahent soll dem Angreifer Zigarettentabak gestohlen haben.

Acht Stiche
Wegen des fehlenden Tabaks waren der 20-Jährige und der 39-Jährige im Garten vor dem Asylwerberheim in Streit geraten. Weil sie dort aber nicht ungestört waren, trafen sie sich auf einem etwa 150 Meter entfernten Radweg in der Mitterstraße. Dort hatte der Georgier plötzlich ein Messer gezogen und acht Mal auf seinen Gegner eingestochen.

Letzterer erlitt schwere Verletzungen im Bauch- und Brustbereich, ist aber mittlerweile außer Lebensgefahr. Der Georgier konnte später in einem nahen Einkaufszentrum gefasst werden. Der Täter wird wegen Mordversuchs angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen