Airpower feiert ein Comeback

In der Obersteiermark

Airpower feiert ein Comeback

In der Obersteiermark wird es wieder die große Flugshow "Airpower" geben - dies geht aus einer Einladung zu einer entsprechenden Pressekonferenz am Montag am obersteirischen Fliegerhorst Zeltweg hervor. Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) wird die Details bekannt gegeben. Die letzte Flugschau hatte 2013 stattgefunden, 2015 war sie aus budgetären Gründen ausgefallen.

Zusammen mit den Partnern des Bundesheeres - dem Land Steiermark und Red Bull - wird die Organisation der Flugshow präsentiert, wie es am Donnerstag in der Einladung hieß. Es wird dies die sechste derartige Veranstaltung sein - zuletzt hatten rund 300.000 Besucher bei freiem Eintritt die Veranstaltung mit über 200 Luftfahrzeugen besucht. Neben Klug nehmen an der PK LHStv. Michael Schickhofer (SPÖ), ÖVP-Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann und der Luftwaffenchef des Bundesheeres, Brigadier Karl Gruber, teil. Von Red Bull kommt Alexander Steyrer sowie Raimund Riedmann, der Chefpilot der Flying Bulls.

Zur letzten Airpower hatte das Heer rund eine Million Euro beigesteuert. Insgesamt beliefen sich die Kosten für die Veranstaltung im steirischen Zeltweg auf 3,4 Mio. Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen