Alibi entlastet Rumänen

Mordversuch

© Xpress

Alibi entlastet Rumänen

Ein Rumäne, der wegen des versuchten Mordes an einer Grazer Reinigungskraft in Untersuchungshaft gesessen hat, ist wieder auf freiem Fuß. Er hat ein Alibi.

Eine Mitarbeiterin hatte Florin Bogdan P. (27) auf Bildern der Überwachungskamera identifiziert. Der Verdächtige wurde daraufhin in Rumänien festgenommen und nach Österreich gebracht. Insgesamt fünf Wochen soll er in U-Haft ausgeharrt haben, bevor alle Verdachtsmomente gegen den Mann entkräftet werden konnten. P. habe sich zwar öfters in Graz aufgehalten, zur Tatzeit sei er aber in seiner Heimat gewesen. Sein Anwalt klagt nun auf Entschädigung.

Die Tat. Karin P. (49) hatte Mitte August in der Eros-Bar am Lendplatz einen Einbrecher gestört. Der Unbekannte verletzte die Putzfrau, der es mittlerweile besser geht, lebensgefährlich. Die Beute: Mehrere 100 Euro und zwei Flaschen Alkoholika.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen