Ball-Chefin mit afrikanischen Gästen

Internationaler Ball

 

Ball-Chefin mit afrikanischen Gästen

Der Ball geht morgen los
Am Campus der Grazer Karl-Franzens-Universität geht morgen ab 19 Uhr der letzte große Ball der diesjährigen Saison über die Bühne. Zur elften Auflage des Multikultiball werden mehr als 3.500 Gäste aus über 100 Nationen erwartet. Unter den Balltigern werden sich auch zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur befinden.

Pro Meinungsfreiheit
Als Ehrengast des heurigen Multikulti-Events werden Organisatorin Astrid Polz-Watzenig und Hausherr Alfred Gutschelhofer die Menschenrechtsaktivistin Sihem Bensedrine begrüßen. Die aus Tunesien stammende Schriftstellerin und Menschenrechtsaktivistin setzt sich in ihrer Heimat für die Meinungsfreiheit ein. Das entspricht ganz dem Geist des Multikultiballes. „Das Fest soll Plattform der Kommunikation von Menschen aus mehr als 100 Nationen sein“, betont Uni-Rektor Gutschelhofer. Übrigens: Im Vorjahr war die Ehefrau von Karlheinz Böhm („Menschen für Menschen“), Almaz, der Stargast des Ballabends.

Exotische Spezialitäten
70 Künstlerinnen und Künstler sollen diesmal mit ihren Darbietungen für Stimmung und internationales Flair sorgen. Exotische kulinarische Genüsse erwarten die Ballbesucher auch heuer wieder. Afrikanische, asiatische oder südamerikanische Spezialitäten werden zum Verzehr angeboten.

Restkarten erhältlich
Obwohl der Multikultiball offiziell ausverkauft ist, sind noch Restkarten für das bunte Spektakel zu haben: Das Blumengeschäft Flower Power (www.flowerpower.cc) in der Grazer Schönaugasse 12 bietet Ball-Tickets zum Preis von jeweils 35 Euro an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen