Bei Verkehrskontrolle Polizisten attackiert

"Angst gehabt"

Bei Verkehrskontrolle Polizisten attackiert

Gegen 21.45 Uhr war der Lenker aus Rumänien auf der Südautobahn (A2) von Loipersdorf in Fahrtrichtung Wien unterwegs, als mehrere andere Autofahrer wegen seiner gefährlichen Fahrweise die Polizei alarmierten. Beamte der Autobahnpolizei Hartberg versuchten mehrfach vergeblich, das Fahrzeug des Rumänen mit Blaulicht und Folgetonhorn zu überholen und zu stoppen. Schließlich kamen sie an dem 61-Jährigen doch vorbei und winkten ihn zur Seite.

Angst vor falschen Polizisten
Als der Mann wegen zahlreicher Übertretungen eine Geldstrafe bezahlen sollte, griff er die Polizisten an. Der Rumäne versuchte in sein Fahrzeug zu springen und wegzufahren, ein Beamter konnte ihn daran hindern. Dafür schlug der 61-Jährige auf den Uniformierten mit den Fäusten ein. Schließlich konnte der Lenker überwältigt und festgenommen werden. Bei der Einvernahme gab er an, dass er nicht von "falschen Polizisten" habe beraubt werden wollen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen