Beim Schnüffeln explodierte Gas im Auto

2 Steirer verletzt

© APA

Beim Schnüffeln explodierte Gas im Auto

Zwei junge Männer, die in einem Auto in der Oststeiermark Gas geschnüffelt hatten, haben bei einer darauffolgenden Explosion Verbrennungen im Gesicht und an den Händen erlitten. Seitenscheiben, Heckscheibe und das Glasschiebedach zerbarsten durch die Druckwelle. Eine Anrainerin hörte den Knall und alarmierte die Einsatzkräfte, so die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag.

Verbrennungen zweiten Grades
Die beiden jungen Männer aus dem Bezirk Hartberg waren gegen 20.00 Uhr mit dem Auto des Vaters eines der beiden unterwegs, als sie an einer Tankstelle drei Nachfüll-Gaskartuschen für Feuerzeuge mit je 250 Milliliter Inhalt kauften und anschließend auf einem Parkplatz daran schnüffelten. Plötzlich explodierte aus noch unbekannter Ursache das im Wagen ausgeströmte Gas. Obwohl kein Brand entstand, trugen die Burschen schwere Verletzungen davon. Sogar die Autotüren wurden durch den Druck leicht deformiert. Die alarmierten Einsatzkräfte brachten die Jugendlichen in das LKH Hartberg, wo sie stationär aufgenommen wurden.

In den vergangenen Jahren war es immer wieder zu Explosionen in Folge von Gas-Schnüffeln in Autos in der Steiermark gekommen: Zuletzt erwischte es 2007 vier Jugendliche aus Weiz im Alter von 14 bis 20 Jahren. Zwei Burschen und zwei Mädchen erlitten damals ebenfalls zum Teil schwere Verletzungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen