Bewusstloser aus Schotterteich gerettet

In letzter Sekunde

© APA

Bewusstloser aus Schotterteich gerettet

Ein 35 Jahre alter Südsteirer dürfte sein Leben dem raschen Eingreifen von drei Männern verdanken. Der Mann war am Donnerstagnachmittag am See des Schwarzl-Freizeitzentrums (SFZ) in Unterpremstätten bei Graz schwimmen gegewesen, als er plötzlich unterging, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag mitteilte. Sein Freund holte Hilfe, die drei Männer zogen den 35-Jährigen aus dem Wasser, er wurde ins LKH Graz geflogen.

Der Mann aus Heiligenkreuz am Waasen (Bezirk Leibnitz) waren gegen 16.10 Uhr mit einem Freund im SFZ im SFZ schwimmen gegangen. Im Wasser geriet der Südsteirer auf einmal in Panik und erdrohte zu ertrinken. Sein Begleiter - selbst ein ungeübter Schwimmer - rannte zum Wasserskiverleih und holte Hilfe. Drei Männer sprangen ins Wasser und zogen den Südsteirer, der bereits bewusstlos war, aus einer Tiefe von drei Metern aus dem Wasser.

Ein zufällig anwesender Arzt führte die Reanimation durch. Beim Eintreffen der Rettung war der Mann bereits wieder ansprechbar, hieß es seitens der Polizeiinspektion Unterpremstätten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen