Biker stirbt nach 3-wöchigem Todeskampf

Sturz bei Film-Dreh

Biker stirbt nach 3-wöchigem Todeskampf

Ein 46-jähriger Steirer, der Anfang Juni bei einem Sturz mit der Motocross-Maschine im Zuge von Filmdreharbeiten schwer gestürzt war, ist Anfang dieser Woche im Krankenhaus gestorben. Dies hat sein Freund und Biker-Partner Helly Frauwallner am Donnerstag mitgeteilt.

Fimdreh
Das Unglück war am 5. Juni passiert, als die beiden im Anschluss einer Südamerikafahrt im aufgelassenen Bergbaugelände Zangtal (Bezirk Voitsberg) Schlussszenen für eine Film-Doku drehen wollten. Dabei war der 46-Jährige vor laufender Kamera zu Sturz gekommen und hatte schwere Kopf- und Wirbelverletzungen erlitten. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen, wo er notoperiert und in künstlichen Tiefschlaf versetzt wurde. Am 29. Juni starb der Biker.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen