Bordell-Brand legt Verkehr lahm Bordell-Brand legt Verkehr lahm

Löscheinsatz

© BFV Voitsberg/Wolf

© BFV Voitsberg/Wolf

Bordell-Brand legt Verkehr lahm

Eigentlich ist es ja nicht ungewöhnlich, dass es in einem Bordell heiß zur Sache geht. Der Belegschaft eines einschlägigen Etablissements in St. Johann ob Hohenburg (Bezirk Voitsberg) dürfte es gestern früh aber doch ein wenig zu heiß geworden sein. In dem Bordell an der Packer Bundesstraße (B70) war ein Brand ausgebrochen.

Für Feuerwehr und Co. begann der Einsatz dramatisch: Gegen 6.45 Uhr setzte die 36-jährige Gattin des Besitzers einen Notruf ab: Im Nightclub B70 wüte ein Feuer, vier Personen seien im Gebäude eingeschlossen, meldete die Anruferin. Sofort wurde ein Großaufgebot an Feuerwehren und Rettung zum Brandort beordert. Fünf Feuerwehren mit 42 Mann und sieben Fahrzeugen eilten zur Einsatzstelle.

Als die Helfer eintrafen, war bald klar, dass sich niemand mehr im Haus aufhielt. Der Besitzer und dessen Ehefrau sowie zwei im Nachtklub arbeitende Damen hatten sich inzwischen in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehren konnten den Brand, der in einem der Zimmer ausgebrochen war, rasch löschen. Allerdings wurde die gesamte Zimmereinrichtung zerstört und weitere Räume stark verrußt. Der Sachschaden beträgt mindestens 20.000 Euro. Laut Polizei war das Feuer durch einen defekten Fernseher verursacht worden.

Der Großeinsatz wegen des Bordellbrands hatte auch Folgen fürs Verkehrsgeschehen rund um den Nachtklub. „Die B70 wurde aus einsatztaktischen Gründen von der Polizei gesperrt, was kurzzeitig zu erheblichen Behinderungen im Frühverkehr führte“, teilte ein Feuerwehr-Sprecher mit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen