Brillenbären-Junges als neuer Herberstein-Star

Pelziger Zuwachs

© APA/Herberstein

Brillenbären-Junges als neuer Herberstein-Star

Pelziger Zuwachs für den oststeirischen Tierpark Herberstein: Das fünf Monate alte Brillenbär-Junge "Hubärt" aus dem Tierpark Berlin-Friedrichsfelde ist mit seinem zehnjährigen Vater Andy in ein neues Bärengehege eingezogen. Der 52 Zentimeter kleine und 8,2 Kilogramm schwere Halbwaise, dessen Mutter noch in Deutschland gestorben war, soll die neue Attraktion des steirischen Tierparks werden, hieß es am Mittwoch.

Moderne Anlage
Das neue 153 Quadratmeter große Innengehege entspräche allen Anforderungen moderner Tierhaltung. Auch die Außenanlage erfülle den beiden Brillenbären alle Wünsche: über 3.150 Quadratmeter mit saftigen Wiesen, Naturfelsen, Kletterbäumen in allen Höhen und einer Teichanlage. Die neue Bärenanlage wurde nach neun Monaten Planungs-und Bauzeit errichtet und kostete 331.000 Euro.

Hubert Auer als Naensgeber
Namensgeber für den kleinen Brillenbären war der Grazer Bäcker Hubert Auer. In den nächsten Wochen können die Besucher "Hubärt" zweimal täglich mit seinen Pflegerinnen sehen. Um 10.30 Uhr und um 15.30 Uhr wird er jeweils für eine Stunde in der Außenanlage herumtollen. Zu seinem Vater hat der junge Brillenbär im Moment wenig Kontakt - Väter spielen bei der Bärenaufzucht keine Rolle. Die wichtigsten Lebensregeln hat "Hubärt" ohnehin von seiner Mutter gelernt. Brillenbären sind ursprünglich in den Anden beheimatet und verdanken ihren Namen ihrer Gesichtszeichnung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen