Brutaler Raubüberfall auf Pensionist geklärt

Graz

 

Brutaler Raubüberfall auf Pensionist geklärt

Der Mann war in Graz von einem Unbekannten mit einer Holzlatte bewusstlos geschlagen und um 100 Euro sowie eine Armbanduhr erleichtert worden. Nun wurde ein 29-jähriger dominikanischer Staatsangehöriger als Tatverdächtiger ausgeforscht, teilte die Bundespolizeidirektion Graz mit.

29-jähriger Asylwerber festgenommen
Der Überfall war am 14. September in der Josefigasse verübt worden. Der 65-Jährige hatte dabei eine Platzwunde am Kopf sowie Prellungen, Schwellungen und Schürfwunden an Kopf, Oberkörper, Händen und Armen und im Gesicht erlitten. "Es war sehr brutal, der Pensionist hat gedacht, der Mann bringt ihn um", berichtete Mario Hartmann vom Kriminalreferat 1 der Raubgruppe. Nach umfangreichen Ermittlungen wurde nun ein 29-jähriger Dominikaner festgenommen, der vor dem Raub mit dem Pensionisten in Lokalen am Lendplatz unterwegs gewesen war.

Trinkkumpanen
"Die beiden hatten sich in einem Lokal kennengelernt und dann die Nacht durchgezecht. Das Opfer hat dem Tatverdächtigen mehrere Bier gezahlt", so Hartmann. Namentlich hätte man einander aber nicht gekannt. Die Männer wurden beobachtet, wie sie zusammen eine Bar verließen, kurz bevor die Tat in der Nähe des Gasthauses verübt wurde. Nach Angaben des Opfers und der Zeugen wurde ein Foto des Täters angefertigt und schließlich der Asylwerber ausgeforscht.

Vom Opfer identifiziert
Der 29-Jährige, der unangemeldet in Graz wohnte, wurde bereits per Haftbefehl nach dem Suchtgiftgesetz gesucht und war als gewaltbereit bekannt. Er zeigte sich zwar geständig, mit dem 65-Jährigen zusammen gewesen zu sein, bestritt jedoch bei den Einvernahmen den Raubüberfall. Er wurde allerdings von Opfer und Zeugen identifiziert. Der mutmaßliche Täter wurde in Untersuchungshaft genommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen