Sonderthema:
Bub fiel aus Fenster auf Kreissäge

Kleinkind überlebt

© Ullrich

Bub fiel aus Fenster auf Kreissäge

Sonntagnachmittag hatte der Vater des kleinen Buben in der Garage des Wohnhauses in der Bergbausiedlung in St. Kathrein gearbeitet, als Jonas über eine Bank zum Fenster im ersten Stock kletterte und es öffnete. „Er hat dann nach seinem Vater gerufen, wahrscheinlich wollte er ihm winken“, schilderte Nachbar Gerhard Edelbrunner die dramatischen Sekunden.

Plötzlich gab jedoch das vor dem Fenster montierte Fliegengitter unter dem Gewicht des Buben nach und Jonas stürzte drei Meter in die Tiefe – direkt auf eine große Tischkreissäge.

Rettung
Zeuge Edelbrunner: „Es war ein Riesenglück im Unglück, dass ein Schutzblech zugeklappt und die Maschine abgeschaltet war.“ Von der Säge fiel der 22 Monate alte Bub auf die Wiese vor dem Haus. Sofort waren der Vater, die Schwester und die Mutter, die im Bad geputzt hatte, zur Stelle.

Viele Tränen
Nachbar Edelbrunner war, ohne zu zögern, über den Zaun gesprungen und half, das Kind aufzuheben: „Jonas hatte eine Verletzung auf der Nase, sonst schien er aber auf den ersten Blick keine schlimmen Blessuren davongetragen zu haben.“ Innerhalb weniger Minuten war schließlich die Rettung vor Ort und brachte den weinenden Kleinen ins Spital. Laut Polizei ist Jonas noch einmal ohne schlimme Verletzungen davongekommen.

Trotzdem wurde er Montag noch auf der Intensivstation überwacht, um möglicherweise auftretende Spätfolgen des Horrorsturzes sofort erkennen und behandeln zu können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen