Drei Tote bei Unfall auf A2 Drei Tote bei Unfall auf A2

Verkehrs-Drama

© AP

© APA/Leodolter

Drei Tote bei Unfall auf A2

Nach Angaben der Polizei sind in dem ukrainischen Kleinbus zwei Frauen und ein Mann - der Lenker - ums Leben gekommen. Unter den Leichtverletzten befanden sich auch zwei Kinder. Vom Roten Kreuz hieß es, dass zwei Personen schwer und vier leicht verletzt wurden. Ereignet hatte sich der Auffahrunfall im Frühverkehr kurz vor 8:00 Uhr: Der Lenker des Kleinbusses hatte den mit eingeschaltete Warnblinkanlage in der Kolonne stehenden Sattelschlepper zu spät gesehen.

Wie Alfred Glatz von der Autobahnpolizei berichtete, hatte der Buslenker noch ein Ausweichmanöver versucht. Der neunsitzige Bus, der mit einem Anhänger Richtung Wien unterwegs war, touchierte das Schwerfahrzeug mit hoher Geschwindigkeit und wurde dabei seitlich aufgerissen. Eine Person wurde aus dem Fahrzeug geschleudert, zwei Insassen wurden eingeklemmt.

Gepäck lag verstreut am Asphalt
Paradeiser, Nudeln, ein Jausenweckerl und unzähliges Gepäck lagen auf der Südautobahn - daneben auf der Böschung ein ausgepackter Verbandskasten: Durch den Crash wurde das gesamte Gepäck aus dem Transporter auf der Autobahn verstreut. Polizisten und der Räumtrupp warteten kurz vor 9.00 Uhr - eine Stunde nach dem verhängnisvollen Auffahrunfall - auf den Distriktsarzt, der offiziell den Tod der drei Ukrainer feststellen musste. Minuten verstrichen und die Sonne heizte den Asphalt schon in den Morgenstunden stark auf. Die Exekutive packte die Mineralwasserflachen aus und verteilte sie an die Helfer.

Bei den Ukrainern dürfte es sich um Erntehelfer handeln. Die Verletzten wurden ins LKH Graz gebracht und auch vom Kriseninterventionsteam betreut.

4 km Stau
Vom Roten Kreuz waren 20 Sanitäter und zwei Notärzte an der Unfallstelle im Einsatz, ein Notarzt kam per Rettungshubschrauber. Bei der Anfahrt der Rettungskräfte gab es Probleme, weil Schwerfahrzeuge zum Teil im Weg standen. Nach dem Unfall bildete sich ein vier Kilometer langer Stau, der erst Stunden später über den geöffneten Pannenstreifen abgeleitet werden konnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen