Drogen-Cocktail kostet Steirer das Leben

Neunter Drogentoter

© sxc

Drogen-Cocktail kostet Steirer das Leben

Ein 33-jähriger Oststeirer ist Donnerstagnachmittag von seiner Freundin tot in der gemeinsamen Wohnung in Gleisdorf (Bezirk Weiz) aufgefunden worden. Wie eine Obduktion am Freitag ergeben hat, war der Mann an Lungenödem und Herzversagen infolge Suchtmittelmissbrauchs gestorben.

Übermäßiger Konsum
Die 44-jährige Frühpensionistin hatte ihren 33-jährigen Freund leblos auf der Wohnzimmer-Couch gefunden. Die Reanimationsversuche des alarmierten Notarztes verliefen erfolglos. Der Mann, der seit Jahren suchtmittelabhängig war, befand sich seit einigen Monaten in einem Substitutionsprogramm.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Leiche obduziert. Dabei wurde nach Angaben der Polizei festgestellt, dass übermäßiger Konsum von Suchtmitteln verschiedener Art zu einem Lungenödem und Herzversagen geführt haben.

Beim 33-jährigen Oststeirer handelt es sich um den neunten Drogentoten in diesem Jahr in der Steiermark. Erst am vergangenen Montag war ein ebenfalls 33-jähriger Mann nach Suchtmittemissbrauch tot in einer Notschlafstelle aufgefunden worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen