Ertrunkener Steirer in Adria gespült

Suche erfolglos

Ertrunkener Steirer in Adria gespült

Trotz groß angelegter Suchaktionen von Verwandten und Behörden ist es bisher nicht gelungen, den Steirer Erwin Prisching zu finden. Wie berichtet, war der 27-Jährige am Montag vor den Augen seines besten Freundes von einem Boot bei Porto Viro in den italienischen Fluss Po gestürzt.

"Der Strom führte außergewöhnlich viel Hochwasser, hatte sogar schäumende Wellen. Der Erwin hatte mit seiner schweren Kleidung keine Chance, wieder in die Zille zu kommen und trieb sofort ab“, schilderte Anglerkollege Andreas Konrad. Die beiden Steirer waren an den Po gefahren, um dort riesigen Welsen, die mehr als 100 Kilo wiegen können, nachzustellen.

Wenig Hoffnung
Die italienische Polizei hat indes wenig Hoffnung, den Körper des Österreichers im Bereich des Flusses zu bergen: „Angesichts der starken Strömung halten wir es für möglich, dass die Leiche schon in die 20 Kilometer entfernte Adria geschwemmt wurde“, so ein Sprecher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen