Erzherzog ist gesiedelt

Show-Restaurierung

© APA

Erzherzog ist gesiedelt

Am Montag, den 03.08.09 gegen 6.30 Uhr war es soweit: Arbeiter hoben den zuvor in Ketten geschlagenen Erzherzog mit einem Kran von seinem Podest. Kurz schwebte die Bronzestatue über dem Hauptplatz und wurde dann sanft auf eine Palette neben dem Brunnen gesetzt. Nach zwei Minuten war der „Flug“ des Denkmals, das seit 1878 den Hauptplatz prägt, vorüber. Die Probleme jedoch nicht: Ursprünglich sollte die Statue der Portiersloge im Rathaus deponiert und dort restauriert werden. Doch eine Regenrinne am Boden vor dem Rathaus entpuppte sich als unüberwindbares Hindernis: Aus Sorgen, das 1,5 Tonnen schwere Standbild könnte über diese Rinne kippen, hat man die Statue letztlich neben dem Brunnen geparkt. Hinter einem Sicherheitszaun und von einem Wachmann beschützt, kann „der Erzherzog nun aus unmittelbarer Nähe betrachtet werden“, so Kulturstadtrat Wolfgang Riedler (SP). Er hofft, dass das frisch gereinigte Denkmal vom steirischen Visionär und Landesfürsten „bereits nächsten Montag wieder auf seinem Sockel stehen wird.“

Hintergrund der Sanierung: Korrosionsschäden am Sockel des Denkmals aus der K.K. Erzgießerei Wien. Nun wird die Plastik mit Trockeneis gereinigt und mit mikrokristallinem Wachs konserviert. Weiters werden die verrosteten Elemente am Sockel repariert. Unterstützt wird das Restaurationsprojekt mit 40.000 Euro von der Österreichischen Gesellschaft der Denkmalfreunde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen