Fall Oliver: Vater muss vor Gericht

Wegen schwerer Nötigung

© Meixner

Fall Oliver: Vater muss vor Gericht

Am 3. April hatte der Mann seiner Ex-Frau und dem gemeinsamen Sohn mit einem Komplizen vor dem Kindergarten aufgelauert. Während sein bisher unbekannter Helfer die Frau festhielt, setzte der Vater den Buben in sein Auto und brauste sofort Richtung Dänemark.

Beide haben Sorgerecht
Denn in seiner Heimat hat er das Sorgerecht für den Jungen - in Österreich die Mutter. So sehen sich beide im Recht und fühlen sich voneinander hintergangen. Zwar wurde gegen den Mann ein europäischer Haftbefehl erwirkt, der jedoch Mitte Juni wieder aufgehoben wurde. Im dänischen Helsingör fand am 4. September ein Prozess wegen des Sorgerechts statt, ein schriftliches Urteil könnte noch diese Woche fallen.

Unabhängig davon ist der Mann kommenden Dienstag zum Grazer Straflandesgericht beordert worden - ob er erscheint ist noch unklar. Tut er dies jedoch nicht, könnte wieder ein europäischer Haftbefehl gegen ihn erlassen werden.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung