Flüchtiger Häftling prellt Frauen in Leoben

15.000 Euro Schaden

 

Flüchtiger Häftling prellt Frauen in Leoben

Im obersteirischen Leoben haben sich mehrere Betrugsfälle ereignet, bei denen einige Frauen von einem Mann um ihr Geld geprellt wurden. Bei dem Täter dürfte es sich um einen 49-Jährigen, der nach einem Hafturlaub nicht mehr in die Justizanstalt Garsten in Oberösterreich zurückgekehrt war, handeln. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 15.000 Euro.

Zwei Pseudonyme
Johann S., der unter den Namen Bernd Sven Oliver oder Bernd Brandstätter auftrat, kontaktierte Frauen, die Anzeigen zur Partnersuche aufgegeben hatten. Er gab sich als Geschäftsmann mit Verbindungen nach Dubai aus und überredete die Frauen sowie deren Bekannte, ihm Geld für Investitionen zu überlassen. Am 31. Oktober war der Mann nach einem Hafturlaub nicht mehr zurückgekehrt, nun fahndet die Polizei nach ihm.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen