Sonderthema:
Freund erpresst: Vier Jahre Haft

Steirer verurteilt

Freund erpresst: Vier Jahre Haft

Der eine war am Rande an einer Handybetrügerei beteiligt. Der andere, ein Jugendfreund, nutzte das schamlos aus und erpresste ihn. 8.000 Euro hat der 38-Jährige seinem geistig etwas beeinträchtigten „Spezi“ abgeknöpft. Gestern stand der amtsbekannte Steirer in Graz vor Richter Karl Buchgraber. Der sprach von einer „Riesenschweinerei“ und verurteilte den 38-Jährigen wegen schwerer Erpressung zu vier Jahren Haft (nicht rechtskräftig).

Wiederholungstäter und Familienvater
Empört zeigte sich auch Staatsanwältin Reingard Wagner: Der Angeklagte hatte sein Opfer bereits zwei Mal zuvor betrogen und war deswegen verurteilt worden. Der Wiederholungstäter und fünffache Familienvater rechtfertigte sich: Schulden hätten ihn zur Tat getrieben. So ging er zu seinem Freund und ließ durchblicken, er sei ihm etwas schuldig, da er ihn nicht an die Polizei verraten habe. „Das war sehr wohl eine Drohung“, meinte Richter Buchgraber. „Das ist mir heute bewusst“, so der Beschuldigte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen