Feuerwehr-Großeinsatz

Feuerwehr-Großeinsatz

Feuerwehr-Großeinsatz

Feuerwehr-Großeinsatz

Feuerwehr-Großeinsatz

Feuerwehr-Großeinsatz

Feuerwehr-Großeinsatz

1 / 7

Gasexplosion mitten in Graz

Seiten: 12

Die Grazer Berufsfeuerwehr hat den Brand auf dem Dach des Grazer Möbelhauses Leiner in der Annenstraße beim Hauptbahnhof gegen 13.00 Uhr gelöscht. Die Einsatzkräfte waren danach mit Sicherungs- und kleineren Nachlöscharbeiten beschäftigt, hieß es seitens der Stadt Graz. "Die Menschen in der Umgebung sollen trotzdem in den Wohnungen bleiben, auch wenn der Brand so gut wie gelöscht ist", betonte Einsatzleiter Heimo Krajnz von der Berufsfeuerwehr. Ein Feuerwehrmann wurde durch die Druckwelle einer explodierenden Gasflasche leicht verletzt. Zwei weitere Personen sind verletzt.

Diashow Gasexplosion mitten in Graz

Gasexplosion in Graz

Gasexplosion in Graz

Gasexplosion in Graz

Gasexplosion in Graz

Gasexplosion in Graz

Gasexplosion in Graz

Gasexplosion in Graz

Der Dachstuhl eines Gebäudes in der Innenstadt stand in Vollbrand.

Der Dachstuhl eines Gebäudes in der Innenstadt stand in Vollbrand.

Der Dachstuhl eines Gebäudes in der Innenstadt stand in Vollbrand.

Der Dachstuhl eines Gebäudes in der Innenstadt stand in Vollbrand.

Der Dachstuhl eines Gebäudes in der Innenstadt stand in Vollbrand.

Der Dachstuhl eines Gebäudes in der Innenstadt stand in Vollbrand.

1 / 13


Flämmarbeiten
Der Brand dürfte durch Flämmarbeiten auf dem Dach des Zubaus des Möbelhauses ausgelöst worden sein, hieß es in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz der Polizei. Erst sei es zu dem Feuer und erst danach zu den zwei Explosionen gekommen. Alle Arbeiter konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sämtliche Stockwerke wurden sofort geräumt, ebenso im benachbarten, angebauten Kleidungshaus C&A.

Einsatz dauerte fast eine Stunde
40 Mann der Grazer Berufsfeuerwehr sowie weitere 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Graz und aus Graz-Umgebung hatten den Brand binnen einer dreiviertel Stunde unter Kontrolle. Gegen 13.30 Uhr rückten die ersten Feuerwehreinheiten bereits wieder ab, auch die Staus in der Bahnhofsgegend lösten sich auf. Alle Tramlinien verkehrten wieder problemlos.

Die Feuerwehr kontrollierte am frühen Nachmittag noch alle Räume, über die Höhe des Schadens am Dach konnte noch nichts gesagt werden. Die Umgebungsgebäude blieben nahezu unversehrt, lediglich in einem Geschäft gegenüber des "Leiner" ging durch die Druckwelle einer Explosion eine Scheibe zu Bruch. Kunden der beiden Kaufhäuser seien zu keiner Zeit in Gefahr gewesen, so die Polizei.

Nächste Seite: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen


Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten