Blutiger Streit zwischen Asylwerbern

Graz

Blutiger Streit zwischen Asylwerbern

Nach einer blutigen Auseinandersetzung zwischen fünf Männern Mittwochabend in Graz haben drei Verletzte medizinisch versorgt werden müssen. Einer der drei, ihm wurde mit einem Messer in den Rücken gestochen, wurde stationär aufgenommen. Der Stich dürfte aber nicht allzu tief gewesen sein, hieß es am Donnerstag seitens der Polizei.

Die fünf Asylwerber gerieten kurz vor 19.30 Uhr am Grieskai in Streit. Plötzlich zückte ein 25-jähriger Afghane ein Messer und stach auf einen 23-jährigen Landsmann ein. Das Opfer schützte sich mit den Händen und erlitt dabei Schnittverletzungen. Als ihm ein anderer zur Hilfe kam, stach der Angreifer diesem in den Rücken.

Dann flüchteten die Verletzten zur Polizeiinspektion Schmiedgasse, wo sie Anzeige erstatteten. Der Verdächtige blieb am Tatort zurück und wurde von einer Zivilstreife festgenommen. Die beiden 23 Jahre alten Opfer kamen in das LKH Graz, wobei einer der beiden nach der ambulanten Behandlung wieder heim konnte. Alle Beteiligten müssen erst vernommen werden. Der Grund für die Rauferei war vorerst unbekannt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen