Graz: Brandstifter kam mit Taxi

Lokal angezündet

Graz: Brandstifter kam mit Taxi

Ein unbekannter Täter hat am Sonntag in der Früh den Eingangsbereich eines Lokales am Grazer Schönaugürtel mit Benzin in Brand gesetzt. Es entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bei dem Brandstifter dürfte es sich um einen Gast handeln, der aus dem Lokal gewiesen worden und später mit einem Taxi wiedergekommen war, so die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag.

Der Mann war am Sonntag nach Meinungsverschiedenheiten mit einem Angestellten gegen 6.30 Uhr mit Lokalverbot belegt worden. Der Unbekannte fuhr daraufhin mit einem Taxi zu einer Tankstelle, kaufte sich eine 1,5 Liter-Flasche Mineralwasser, entleerte sie und füllte sie mit Benzin auf. Danach ließ er sich mit dem Taxi wieder zu dem Etablissement zurückbringen. In dessen Eingangsbereich verschüttete er das Benzin, zündete es an, stieg wieder ins Taxi und ließ sich vom Tatort wegfahren. Durch die Flammen wurden die Eingangstüre, die Fassade, Teppiche und Werbematerialien beschädigt. Der Brand konnte von Angestellten des Lokales rasch gelöscht werden. Es entstand allerdings ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Aufgrund von Videoauswertungen forschten Beamte der Polizeiinspektion Jakomini den Taxilenker aus, der aber nur angeben konnte, den unbekannten Mann in die Papiermühlgasse gebracht zu haben. Der mutmaßliche Brandstifter ist etwa 35 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß, von stärkerer Statur, und dürfte vermutlich Serbe oder Bosnier sein.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen