Graz: Kleinlaster
von Zug gerammt

In Lebensgefahr

Graz: Kleinlaster von Zug gerammt

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Graz ist es gestern Nachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Klein-Lkw wurde von einem Zug gerammt, der Lkw-Lenker erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Die Kollision ereignete sich kurz nach 14 Uhr am Bahnübergang in der Hafnerstraße. Wie Zeugen berichteten, hatte der Lenker des Kleintransporters bereits vor dem Bahnübergang angehalten, weil das Warnlicht rot geleuchtet hatte. Aus unerfindlichen Gründen war der 33-jährige Weststeirer dann aber plötzlich losgefahren – genau in diesem Moment fuhr ein Zug der GKB in die Bahnkreuzung ein und rammte den Lieferwagen.

Der Transporter wurde 100 Meter mitgeschleift und danach vom Bahndamm geschleudert. Der Fahrer wurde im völlig zerstörten Lkw eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den lebensgefährlich verletzten Mann befreien. Er wurde ins UKH gebracht.

Zweiter Einsatz
Für die Florianis war es übrigens der zweite Bahneinsatz an diesem Tag: Kurz vor dem Unfall musste ein brennender Waggon am Hauptbahnhof gelöscht werden. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen