Grazer Banküberfall geklärt: Täter verhaftet

Spielsucht

Grazer Banküberfall geklärt: Täter verhaftet

Der seit dem Jahr 2000 in Graz wohnhafte Verdächtige gab bei den Einvernahmen an, spielsüchtig zu sein und deshalb die Steiermärkische Sparkasse auf der Tändelwiese überfallen zu haben. Ein Grazer Pärchen, das ihm nach der Tat Unterschlupf geboten hatte, wurde angezeigt.

Hinweise führten zum Täter
Nachdem Bilder aus der Überwachungskamera der Bank veröffentlicht wurden, ging laut Exekutive mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein. Als am Dienstag eine dieser genannten Personen befragt wurde, verriet sich der Mann durch diverse Angaben. Schließlich gestand er nach mehrstündigen Einvernahmen, mit einer geliehenen Gaspistole zu der Bank nahe eines Wettcafes - in dem er schon einmal gespielt hatte - gefahren zu sein und den Überfall verübt zu haben.

Nach der Tat - bei der er laut Polizei einen "niedrigen fünfstelligen Geldbetrag" erbeutet hatte - sei er in die benachbarte Triestersiedlung gelaufen und habe sich im Innenhof der Hose entledigt, die er bei der Tat über einer weiteren getragen hatte. Anschließend hielt er sich mehrere Stunden bei einem ihm bekannten Pärchen, das in der Nähe wohnt, versteckt. Er habe den beiden von dem Überfall erzählt und ihnen für den Unterschlupf und die Aufbewahrung der Tatwaffe einen dreistelligen Geldbetrag ausgehändigt. Der Rest der Beute konnte in der Wohnung des Verdächtigen in der Dunstabzugshaube des Herdes versteckt sichergestellt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen