Grazer Pensionistin aus Feuer gerettet

Wohnungsbrand

© Feuerwehr Graz

Grazer Pensionistin aus Feuer gerettet

Zu zwei Bränden binnen kurzer Zeit musste die Berufsfeuerwehr Graz in der Nacht auf Dienstag ausrücken: Gegen 0.38 Uhr meldeten mehrere Anrufer aus dem Haus Feuerbachgasse 5 ein stark verrauchtes Stiegenhaus.

„Durch den kurzen Anfahrtsweg von drei Minuten von der Zentralfeuerwache Lendplatz konnten wir die Bewohner vor größeren Schäden bewahren, es musste auch nicht das gesamte Gebäude evakuiert werden“, schildert Einsatzleiter Dieter Pilat.

Seniorin geborgen
In einer Kellerwohnung wurde dann der Brand lokalisiert, rasch gelöscht und die Bewohnerin geborgen. Die Pensionistin wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Brandursache ist noch unbekannt, der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Feuer in Küche
In einem Mehrparteienhaus in der Dreierschützengasse hatten Bewohner eine Stunde zuvor ein stark verrauchtes Stiegenhaus gemeldet. „In der Küche wurde von uns angebranntes Kochgut entdeckt“, erklärte Pilat die Brandursache. Bis kurz nach Mitternacht dauerten die notwendigen Belüftungs- und Sicherungsmaßnahmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen