Grazerin rammte Lichtmasten und starb

Beim Hauptbahnhof

© BFW Graz

Grazerin rammte Lichtmasten und starb

Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichen Folgen ist es in der Nacht von Donnertag auf Freitag in Graz gekommen. Eine 57-jährige Angestellte prallte mit ihrem Pkw gegen einen Lichtmasten. Im Krankenhaus erlag die Frau ihren schweren Verletzungen.

Masten gerammt
Kurz vor 2 Uhr früh war die 57-Jährige mit ihrem Fahrzeug auf dem vierspurigen Bahnhofsgürtel in Richtung Norden unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 16 prallte sie aus unbekannter Ursache gegen einen Lichtmasten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug auf die stadteinwärts führende Fahrbahn geschleudert, wo es schließlich zum Stehen kam. Ein vorbeikommender Autofahrer verständigte sofort die Rettung und leistete der Frau erste Hilfe.

Nicht angegurtet
Als die Rettungskräfte des Roten Kreuzes am Unfallsort eintrafen, versuchten sie die bewusstlose Frau zu reanimieren. Nach der Erstversorgung wurde die Angestellte mit lebensgefährlichen Verletzungen an Kopf und Brustkorb ins Landeskrankenhaus Graz gebracht wurde. Dort erlag die Frau nur wenig später ihren schweren Verletzungen. Jetzt suchen die Ermittler nach der Ursache für den Unfall. Laut Exekutive war die Lenkerin beim nächtlichen Unfall nicht angeschnallt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen