Sonderthema:
Häuser nach Starkregen evakuiert

Liezen

Häuser nach Starkregen evakuiert

Ein Unwetter nach dem anderen zieht über die Steiermark hinweg. Oft sind sie sehr kleinräumig, doch die Folgen sind verheerend – wie in der Nacht zum Samstag in Schladming und am Samstagnachmittag im Raum Voitsberg.

Hangrutsch. Am spektakulärsten wütet der Starkregen Freitag gegen 22 Uhr in Schladming. Die Sturzflut unterspült eine Stützmauer auf der Verbindungsstraße in die Ramsau, der Hang gerät ins Rutschen, ein Hochspannungsmast knickt ein und stürzt um. Vorsichtshalber werden noch in der Nacht zwei Häuser vorübergehend evakuiert, die Straße bleibt vorerst gesperrt. Im nahen Haus im Ennstal verwüstet eine Mure das Areal der Hauser Kaibling Talstation.

Straßensperren. Weltuntergangsstimmung Samstagnachmittag im Raum Voitsberg. Dutzende Straßen werden überflutet, Autos saufen regelrecht ab. Zahlreiche weststeirische Feuerwehren müssen ausrücken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen