Hausfrau hatte 3 (!) Schlangen im Auto

Aus dem Nichts

© APA

Hausfrau hatte 3 (!) Schlangen im Auto

Gratwein. Einen gewaltigen Schreck hat eine 44-jährige Steirerin am Dienstagnachmittag in Gratwein (Bezirk Graz-Umgebung) erlitten: Als die Frau aus Unterfriesach (Bezirk Graz-Umgebung) gegen 14 Uhr vom Einkaufen zu ihrem auf dem Supermarkt-Parkplatz abgestellten Pkw zurückkam, entdeckte sie im Wagen eine Schlange. Die 44-Jährige alarmierte sofort die Polizei – doch die fand nichts, obwohl selbst die Rücksitze des Autos ausgebaut wurden. Schließlich zogen die Beamten mit einem amüsierten Lächeln im Gesicht wieder ab. Die entnervte Frau stieg indes in ihr Auto und machte sich auf den Heimweg.

Zweiter Notruf
Bei einem Blick in den Rückspiegel traute sie dann aber kaum ihren Augen: Plötzlich sah sie drei Schlangen auf der Rückbank. Erneut rief die 44-Jährige bei der Exekutive an. Diesmal sahen aber auch die Polizisten die Schlangen. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, handelte es sich bei den unerwünschten Fahrgästen um drei ungiftige Äskulap­nattern. Zwei der Schlangen konnten von den Beamten eingefangen und unverletzt in die Freiheit entlassen werden, die dritte Äskulapnatter entzog sicher ihrer „Verhaftung“ – sie dürfte selbst das Weite gesucht haben. Zumindest hofft das die geschockte Fahrzeugbesitzerin. Wie die Reptilien in das Auto der 44-Jährigen gelangten, war zunächst unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen